Unsere Heimat

WandersmannThüringen - das grüne Herz Deutschlands

Holzkirche zu Neuhaus/Rwg.Der Thüringer Wald mit seinen höchsten Erhebungen in der mittleren Rennsteigregion, im direkten Umfeld der Bergstadt Neuhaus/Rwg. (845 m ü NN) ist das Wander- und Erholungsgebiet genau in der geografischen Mitte Deutschlands. Malerische Dörfchen auf schroffer Bergeshöh und sanft eingebettete Ansiedlungen im geschützten Wiesentale wechseln sich harmonisch im Thüringer Schiefergebirge ab.
Vergessen Sie beruflichen Streß und Alltagshektik, lassen Sie die Zeit rasen, gehen Sie langsam, bestimmen Sie selbst, wo es lang geht.


Dort wo sich die Flüßchen Lichte und Piesau treffen, ist seit alters her die Zunft der Porzelliner zu Hause. Kostbare Stücke aus weißem Gold warten nur darauf, einen würdigen Platz in Ihrer Stubenvitrine oder als "Alter Meister" an der Wand, handgemalt auf Platte, zu finden.
Als man im l4.Jahrhundert den von Wölfen und Bären bewohnten undurchdringlichen Urwald unserer Region zu roden begann, soll der Ortsname Lichte schon entstanden sein. Der Überlieferung nach rief einer der Waldarbeiter, nachdem ein Teil des dunklen Urwaldes entfernt war: "Hier wird's jetzt ganz schön lichte!" aus.


Die Nähe zum Rennsteig, dem 168 km langen Kamm- und ehemaligen Grenzweg vieler Fürstentümer, ist unmittelbar gegeben.

RennsteigVictor Scheffel schrieb die folgenden Zeilen auf:
"Auf Bergesscheiteln läuft ein alt' Geleise, oft ganz verdeckt vom Farnkrautüberschwung: ...ein Bergpfad ist's! Die Städte flieht er und keucht :zum Kamm des Waldgebirgs hinauf, durch Laubgehölz und Tannendunkel zieht er und bringt im Dickicht seinen scheuen Lauf.. Der Rennsteig ist's, die alte Länderscheide, die von der Werra bis zur Saale rennt."

Eine gepflegte Gastronomie, urwüchsige Speisen, ein rustikales Bier und die sprichwörtliche Thüringer Gastlichkeit lassen jeden Besuch ein unvergeßliches Erlebnis werden.